Pkw fährt auf die Mauer - Aldiparkplatz - THL1 auslaufende Betriebsstoffe

Die Feuerwehr Bonndorf wurde um 10.30 Uhr am Samstagmorgen zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf dem Aldi Parkplatz ereignet hat.
Ein Mann fuhr mit seinem Auto auf dem Aldi Parkplatz, rammte nach einigen Meter eine Mauer an dem sein Auto einige Teile verlor. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr er jedoch weiter. Dann fuhr er erst auf ein stehendes Fahrzeug welches auch erheblich beschädigt wurde dann am Haupteingang vom Aldi vorbei und anschließend fuhr er geradewegs in eine Mauer und rammte diese Frontal. Personen die sich auf dem Parkplatz befanden leisteten sofort und vorbildlich erste Hilfe und versorgten den Verletzten bis der Rettungsdienst eintraf. Die Feuerwehr Bonndorf fuhr mit dem Tanklöschfahrzeug dem Gerätewagen Transport sowie mit dem Mannschaftstransportwagen zu dem Einsatzort. Vor Ort wurde zuerst auslaufende Betriebsflüssigkeiten gebunden, Schaulustige und Handyfilmer von der Einsatzstelle entfernt und der Rettungsdienst wurde unterstützt. Nebenbei wurde ein großer Teil des Parkplatzes geräumt um es den Hubschrauber möglich zu machen auf diesen zu landen. Der ganze Einsatz dauerte über 2 Stunden. Im Einsatz waren noch neben der Feuerwehr der Rettungswagen von Bonndorf, der Notarzt und 2 Polizeiwagen. Später wurde das Fahrzeug noch vom Abschleppdienst mitgenommen. Einsatzleiter bei der Feuerwehr war Daniel Soll.

Pressebericht: POL-FR: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Aldi-Parkplatz in Bonndorf

Heute, gg. 10:30 Uhr, fuhr ein 79-jähriger PKW-Fahrer auf den Aldi-Parkplatz in Bonndorf. Vermutlich auf der Suche nach einem Parkplatz kollidierte er bei einer Bogenfahrt um eine Art Verkehrsinsel mit einem geparkten Fahrzeug. Im Weiteren schrammte er an einer Mauer entlang, gab dann wohl Gas und fuhr nach etwa 90 Metern frontal auf eine Hauswand. Der Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt, und musste mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Villingen-Schwenningen eingeliefert werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden keine anderen Personen verletzt.