THL 1 - auslaufende Betriebsstoffe nach VU
Schwerer Verkehrsunfall auf der L 170 - Motorradfahrer kollidiert mit landwirtschaftlichem Gespann - Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf L 170 bei Bonndorf ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Motorradfahrer mit einem landwirtschaftlichen Gespann und erlitt schwere Verletzungen.
Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhren zwei Motorradfahrer von Bonndorf kommend talwärts in Richtung Steinasäge. Zum selben Zeitpunkt bog ein Traktor mit Anhänger aus der Allmendstraße in die L 170 ein, wendete und wollte wieder zurückfahren. Der erste der beiden Kradfahrer überholte trotz Abbiegespur und durchgezogener Linie und kollidierte mit dem Traktor. Der Kradfahrer stürzte auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen zu, Er wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An den Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. Die L 170 musste infolge des Unfalls zeitweise voll gesperrt werden. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

image1

Die Feuerwehr rückte mit dem Tanklöschwagen und dem Geräte-Wagen Transport aus und 7 Mann. Vor Ort sperrte die Feuerwehr die Fahrbahn komplett auf beiden Seiten ab. Außerdem streuten wir Ölbindemittel auf das ausgelaufene Diesel. Nebenher  unterstützten wir auch den Rettungsdienst. Als der Verletzte versorgt war und mit dem Hubschrauber fort war, wurde das Ölbindemittel aufgefegt und die Firma Lichtnow aus Wutöschingen konnte ihre Arbeit aufnehmen und die Straße reinigen.